durchgeführte Fortbildungen

13.12.2018, 18:30 Uhr

Infoabend: Abgelehnt... und jetzt?

Luthergemeinde, Vangerowstraße 3, 69115 Heidelberg

Eine Ablehnung im Asylverfahren wirft viele Fragen auf: Soll gegen den Bescheid geklagt werden? Innerhalb welcher Zeit ist dies möglich? Und wie kann ein Rechtsbeistand bezahlt werden? Diese und weitere Fragen werden wir klären. Außerdem werden die Themen Abschiebung und Ausreise sowie verschiedene Möglichkeiten, von der Duldung zu einem Bleiberecht (u.a. Ausbildungsduldung und Härtefallantrag) zu kommen, erörtert.

Referent: Seán McGinley (Flüchtlingsrat BW)
Veranstalter: Asylarbeitskreis Heidelberg in Zusammenarbeit mit dem Flüchtlingsrat Baden-Württemberg e.V.  Eine Veranstaltung im Rahmen des Projekts "Aktiv für Flüchtlinge", gefördert vom Land Baden-Württemberg, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration

27.11.2018, 19:00 Uhr

Aufenthaltsverfestigung und Widerruf

Haus der evangelischen Kirche, Musiksaal 1. Stock, Bahnhofstr.33, 89518 Heidenheim

Wie geht es weiter nach der Anerkennung im Asylverfahren? Welche Möglichkeiten gibt es, zum dauerhaften Aufenthalt und perspektivisch auch zur Einbürgerung zu gelangen? Was passiert, wenn sich die Situation im Heimatland verbessert?
In dieser Infoveranstaltung geht es um die Themen Widerrufsverfahren, Niederlassungserlaubnis und Einbürgerung. Eingeladen sind Geflüchtete sowie ihre haupt- und ehrenamtlichen Helfer*innen.


Referent: Seán McGinley (Flüchtlingsrat Baden-Württemberg)


Veranstalter: Diakonisches Werk des Evang. Kirchenbezirks Heidenheim, Koordinatorin für Ehrenamt in der Flüchtlingsarbeit in Kooperation mit dem Flüchtlingsrat Baden-Württemberg im Rahmen des Projekts "Aktiv für Flüchtlinge 2018", gefördert durch das Land Baden-Württemberg, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration.


Anmeldung: bitte bis zum 21.11.2018 per E-Mail an : biesinger.m@diakonie-heidenheim.de

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet ab 12 Teilnehmer*innen statt. Für eventuell benötigte Dolmetscherdienste ist selbst zu sorgen.

13.11.2018, 19:00 Uhr

Aufenthaltsverfestigung und Widerruf

Dienstag, 13.11.2018, 19 Uhr, Gemeinschaftsunterkunft Ittersbach-Industriegebiet, Im Stöckmädle 18, 76307 Karlsbad-Ittersbach

Wie geht es weiter nach der Anerkennung im Asylverfahren? Welche Möglichkeiten gibt es, zum dauerhaften Aufenthalt und perspektivisch auch eine Einbürgerung zu gelangen? Was passiert, wenn sich die Situation im Heimatland verbessert?

In dieser Infoveranstaltung, die sich in erster Linie an Geflüchtete und Multiplikator*innen richtet, geht es um die Themen Widerufsverfahren, Niederlassungserlaubnis und Einbürgerung.

Referent: Seán McGinley (Flüchtlingsrat Baden-Württemberg)

Veranstalter: Runder Tisch Asyl Karlsbad in Kooperation mit dem Flüchtlingsrat Baden-Württemberg im Rahmen des Projekts "Aktiv für Flüchtlinge 2018", gefördert durch das Land Baden-Württemberg, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration.

Anmeldung: Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung per E-Mail an sabine.meglio@rt-asyl.de gebeten

12.11.2018, 19:30 - 21:30 Uhr

Aufenthaltsverfestigung und Widerruf

Montag, 12.11.2018, 19:30 Uhr, Haus der Diakonie (Mehrgenerationenhaus) Teggingerstraße 16, 78315 Radolfzell

Wie geht es weiter nach der Anerkennung im Asylverfahren? Welche Möglichkeiten gibt es, zum dauerhaften Aufenthalt und perspektivisch auch eine Einbürgerung zu gelangen? Was passiert, wenn sich die Situation im Heimatland verbessert?

In dieser Infoveranstaltung, die sich in erster Linie an Geflüchtete und Multiplikator*innen richtet, geht es um die Themen Widerufsverfahren, Niederlassungserlaubnis und Einbürgerung.

Referent: Seán McGinley (Flüchtlingsrat Baden-Württemberg)

Veranstalter: Diakonisches Werk des Evang. Kirchenbezirks Konstanz, Evangelischer Kirchenbezirk Konstanz, Caritasverband Singen-Hegau e.V. und Caritasverband Konstanz e.V. in Kooperation mit dem Flüchtlingsrat Baden-Württemberg im Rahmen des Projekts "Aktiv für Flüchtlinge 2018", gefördert durch das Land Baden-Württemberg, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 29.10.2018 an bei Caritasverband Singen-Hegau e.V. , Miglena Abrasheva, Telefon 07731/96970211, E-Mail: abrasheva@caritas-singen-hegau.de


Der Veranstaltung findet statt, wenn mindestens zwölf Personen sich anmelden. Der Veranstaltung ist kostenlos. Für Verpflegung ist gesorgt.

08.11.2018, 19:00 Uhr

Aufenthaltsverfestigung und Widerruf

Donnerstag, 8.11.2018, 19 Uhr, Gemeinschaftsunterkunft Neckarpark, Mercedesstraße 51 A, 70372 Stuttgart

Wie geht es weiter nach der Anerkennung im Asylverfahren? Welche Möglichkeiten gibt es, zum dauerhaften Aufenthalt und perspektivisch auch eine Einbürgerung zu gelangen? Was passiert, wenn sich die Situation im Heimatland verbessert?

In dieser Infoveranstaltung, die sich in erster Linie an Geflüchtete und Multiplikator*innen richtet, geht es um die Themen Widerufsverfahren, Niederlassungserlaubnis und Einbürgerung.

Referent: Seán McGinley (Flüchtlingsrat Baden-Württemberg)

Veranstalter: Haus der Familie und Freundeskreis Neckarpark in Kooperation mit dem Flüchtlingsrat Baden-Württemberg im Rahmen des Projekts "Aktiv für Flüchtlinge 2018", gefördert durch das Land Baden-Württemberg, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration.

Anmeldung: Eine Anmeldung ist nicht notwendig

 

07.11.2018

Fortbildung für Hauptamtliche zu LSBTTIQ in Freiburg, Lörrach und dem Ortenaukreis

Im Rahmen des Projektes "Welcome 2 Baden-Württemberg" bietet die Türkische Gemeinde Baden-Württemberg (tgbw) ein Qualifizierungsangebot für Hauptamtliche in Freiburg, Lörrach und dem Ortenaukreis zu dem Thema "Geflüchtete mit besonderem Schutzbedarf - Sexuelle Orientierung, Geschlechtsidentität und Flucht" an. Das Fortbildungsmodul ist kostenlos und besteht aus drei Teilen: Einem Online-Input, einem Workshop sowie einer Nachbereitung.

Für den Online-Input kann man aus vier Terminen wählen:
1.) 07.11.2018 von 09-10 Uhr 2.) 07.11.2018 von 17-18 Uhr 3.) 08.11.2018 von 11-12 Uhr 4.) 14.11.2018 von 14-15 Uhr

Der Workshop findet für Freiburg, Lörrach und dem Ortenaukreis an drei gesonderten Terminen statt:
Freiburg: 21.11.2018 von 10-16 Uhr
Lörrach: 28.11.2018 von 10-16 Uhr
Ortenaukreis: 12.12.2018 von 10-16 Uhr

Der Termin zur Nachbereitung wird in den jeweiligen Workshops festgelegt.
Weitere Informationen zum Inhalt sowie zu den Anmeldemodalitäten finden Sie in den jeweiligen Flyern: