aktuelle Fortbildungen

28.01.2020

Anerkennung im Asylverfahren – und dann? Aufenthaltsverfestigung und Widerruf

28.01.2020, 17-19 Uhr im Großen Ratssaal, Rathaus Bad Rappenau, Kirchplatz 4, 74906 Bad Rappenau

Wie geht es weiter nach der Anerkennung im Asylverfahren? Welche Möglichkeiten gibt es, zum dauerhaften Aufenthalt und perspektivisch auch zur Einbürgerung zu gelangen? Was passiert, wenn sich die Situation im Heimatland verbessert?
In dieser Infoveranstaltung geht es um die Themen Widerrufsverfahren, Niederlassungserlaubnis und Einbürgerung.
Veranstalter: Gemeinsam in Bad Rappenau zusammen mit dem Flüchtlingsrat Baden-Württemberg. Gefördert vom Land Baden-Württemberg, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration.
Referentin: Melanie Skiba (Flüchtlingsrat Baden-Württemberg)
 
Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt. Um Anmeldung an Jeanette Renk-Mulder (telefonisch unter 07264 - 922 375 / 922 376 oder per Mail) wird gebeten.
17.02.2020

Webinar "Die Ausbildungs- und Beschäftigungsduldung - Grundlagen"

Montag, 17. Februar 2020, 18:00-19:30, Teilnahme über Link bei Anmeldung

Im Januar 2020 ist das "Gesetz über die Duldung bei Ausbildung und Beschäftigung" in Kraft getreten. Dieses beinhaltet Änderungen an der bereits existierenden Ausbildungsduldung. Außerdem bietet es als neue Möglichkeit die Beschäftigungsduldung. Das Webinar bietet einen ersten Überblick über die neuen Regelungen. Es richtet sich an ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit tätige Personen. Die maximale TN-Zahl liegt bei 15 Personen.

Aufbauend auf den in diesem Webinar vermittelten Grundlagen bieten wir vertiefende Webinare zu den beiden Duldungsotionen an.

Die Teilnahme am Webinar erfolgt am PC. Sie benözigen dazu einen gängigen Browser, eine stabile Internetverbindung und einen Kopfhörer bzw. Lautsprecher.

  • Referentin: Melanie Skiba (Flüchtlingsrat BW)
  • Veranstaltung im Rahmen des Projekts "Aktiv für Flüchtlinge", gefördert vom Land Baden-Württemberg, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration"
  • zur Anmeldung
21.02.2020, 17:30 Uhr

Infoabend "Aufenthaltsverfestigung und Widerruf" in Efringen-Kirchen

Freitag, 21.02.2019, 17:30 Rathaus Efringen-Kirchen (Großer Ratssaal), Hauptstraße 26, 79588 Efringen-Kirchen

Wie geht es weiter nach der Anerkennung im Asylverfahren? Welche Möglichkeiten gibt es, zum dauerhaften Aufenthalt und perspektivisch auch zur Einbürgerung zu gelangen? Was passiert, wenn sich die Situation im Heimatland verbessert?
In dieser Infoveranstaltung geht es um die Themen Widerrufsverfahren, Niederlassungserlaubnis und Einbürgerung. Eingeladen sind Geflüchtete sowie ihre haupt- und ehrenamtlichen Helfer*innen. Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt.
Veranstalter: Gemeinde Efringen-Kirchen in Kooperation mit dem Flüchtlingsrat Baden-Württemberg. Gefördert vom Land Baden-Württemberg, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration.
Referentin: Melanie Skiba (Flüchtlingsrat Baden-Württemberg)
Anmeldung: per E-Mail unter johanna.hartmann@Efringen-Kirchen.de

 

03.03.2020

Webinar "Die Ausbildungs- und Beschäftigungsduldung - Grundlagen"

Dienstag, 3. März 2020, 18:00-19:30, Teilnahme über Link bei Anmeldung

Im Januar 2020 ist das "Gesetz über die Duldung bei Ausbildung und Beschäftigung" in Kraft getreten. Dieses beinhaltet Änderungen an der bereits existierenden Ausbildungsduldung. Außerdem bietet es als neue Möglichkeit die Beschäftigungsduldung. Das Webinar bietet einen ersten Überblick über die neuen Regelungen. Es richtet sich an ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit tätige Personen. Die maximale TN-Zahl liegt bei 15 Personen.

Aufbauend auf den in diesem Webinar vermittelten Grundlagen bieten wir vertiefende Webinare zu den beiden Duldungsotionen an.

Die Teilnahme am Webinar erfolgt am PC. Sie benözigen dazu einen gängigen Browser, eine stabile Internetverbindung und einen Kopfhörer bzw. Lautsprecher.

  • Referentin: Maren Schulz (Flüchtlingsrat BW)
  • Veranstaltung im Rahmen des Projekts "Aktiv für Flüchtlinge", gefördert vom Land Baden-Württemberg, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration"
  • zur Anmeldung