Materialien & Informationen

Materialien zu den Fortbildungen

Im Folgenden finden Sie verschiedene nützliche Dokumente für die Flüchtlingsarbeit, auf die bei der Fortbildung hingewiesen wurde (und ggf. die Präsentation der Fortbildung, an der Sie teilgenommen haben)

Weiterlesen …

Webportal zum Familiennachzug

Das Auswärtige Amt hat auf einem Webportal kompakt Informationen zum Familiennachzug für insbesondere syrische Schutzberechtigte eingestellt. Das Portal kann auf Deutsch, Englisch und Arabisch angezeigt und von Schutzberechtigten, Antragstellern des Familiennachzugs zum syrischen Schutzberechtigten sowie Unterstützerorganisationen genutzt werden. Es enthält eine Funktion zur Stellung der fristwahrenden Anzeige, von der das Auswärtige Amt eine spürbare Entlastung der Auslandsvertretungen wie auch der Ausländerbehörden erwartet.

Grundlagen des Asylverfahren

3. Auflage der Broschüre des Paritätischen

Ziel der vorliegenden Arbeitshilfe ist es, auf knappem Raum einen kompakten Überblick über die rechtlichen
Grundlagen des Asylverfahrens zu geben. Sie richtet sich an alle, die Flüchtlinge vor, während oder auch nach Abschluss des Asylverfahrens beraten.

Neues Webinar „Lernbegleiter Deutsch“

Goethe-Institut bietet Online-Kurs für Ehrenamtliche an, die Deutsch unterrichten wollen

Der Kurs richtet sich an Personen, die keine bzw. wenig Lehrerfahrung haben. Unter anderem werden Tipps zu Lehrmaterialien und einer abwechslungsreichen Unterrichtsgestaltung gegeben. Für die Online-Sitzungen ist eine Anmeldung erforderlich. Wer keinen Platz „ergattert“, kann die relevanten Informationen nach einmaliger Registrierung über einen „Arbeitsraum“ abrufen.

Kurz-Info Härtefallgesuch bei der Härtefallkommission des Landes BW

Wenn der Asylantrag rechtskräftig abgelehnt ist, kann ein Gesuch bei der Härtefallkommission den Vollzug der Ausreisepflicht oder auch die jahrelange Perspektivlosigkeit in der Duldung vermeiden. In jedem Fall sollte sorgfältig abgewogen werden, ob ein Härtefallgesuch sinnvoll und aussichtsreich ist. Es ist empfehlenswert, dass ein Härtefallgesuch von den Unterstützer/innen der Flüchtlinge eingereicht wird und nicht vom Rechtsanwalt / der Rechtsanwältin, der / die im Asylverfahren tätig war. Das Kurz-Info gibt eine Übersicht über die Erteilungsvorausssetzungen und möglichen Ausschlussgründe und stellt heraus, worauf es bei der Abfassung eines Härtefallgesuchs inhaltlich ankommt.

Leitfaden zu Flucht und Asyl in Baden-Württemberg

Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg (Nov. 2015): Mal ehrlich! Flucht und Asyl in Baden-Württemberg

Mit diesem Heft geht die Heinrich Böll Stiftung auf Fragen und Befürchtungen ein, gibt Informationen und Antworten rund um das Thema Flucht und Asyl. Das Heft ist im Postkarten-Format und hat 32 Seiten. Die Informationen sind kurz und anschaulich dargestellt. Das Heft eignet sich sehr gut zur Auslage (z.B. an kommunalen Info-Theken, Büchereien, Kulturzentren usw.), aber auch als Argumentationshilfe für ehrenamtlich Engagierte.

Bestelladresse / Informationen: Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg e.V.,Rieckestr. 26, 70190 Stuttgart
Tel. 0711 2633 94-10, Fax - 19, info@boell-bw.de, www.boell-bw.de