Materialien & Informationen

Materialien zu den Fortbildungen

Im Folgenden finden Sie verschiedene nützliche Dokumente für die Flüchtlingsarbeit, auf die bei der Fortbildung hingewiesen wurde (und ggf. die Präsentation der Fortbildung, an der Sie teilgenommen haben)

Weiterlesen …

Hilfen für den Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen

Handout für ehrenamtlich Engagierte von Dipl.Psych. Ulrike Schneck, refugio Tübingen

Bei ihrer Arbeit begegnen Ehrenamtliche oftmals auch traumatisierten Flüchtlingen. Traumatische Erlebnisse aus der Heimat oder auf der Flucht können vielfältige Auswirkungen in der Gegenwart haben und sich auch im Verhalten gegenüber Ehrenamtlichen äußern. Manchmal berichten Flüchtlinge auch von ihren existentiellen Ängsten und ihren Erfahrungen, dies kann auch bei ehrenamtlichen Begleitern zu Belastung, Sorgen und Betroffenheit führen. Dipl. Psych. Ulrike Schneck von der Regionalstelle Tübingen von refugio stuttgart zeigte im Rahmen ihres
Vortrags im Landratsamt Tübingen am 16.06.2015 die Möglichkeiten für den Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen auf. Was ist ein psychisches Trauma? Welche Besonderheiten gibt es im Zusammenhang mit Flucht und Migration und was sollten ehrenamtliche Unterstützende beachten? Ein wichtiges Thema dabei ist auch die Wahrung eigener Grenzen im Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen.

Basisinformation: Das Asylverfahren in Deutschland

Der Informationsverbund Asyl und Migration (www.asyl.net) veröffentlicht in loser Folge Basisinformationen für Haupt- und Ehrenamtliche in der Asylberatung. Die Nr. 1 der Basisinformationen (Stand: Juli 2015) behandelt das Asylverfahren in Deutschland.

Das tip doc Gesundheitsheft für Asylbewerber

Der Verein für Bild und Sprache e.V. hat ein Gesundheitsheft für Asylsuchende herausgegegeben, das Arbeitsblätter für die Beratung von Asylsuchenden, mehrsprachige Anschreiben und Bildtafeln zu verschiedenen gesundheitsrelevanten Aspekten herausgegeben. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Setzer Verlags.

Herzlich Willkommen – Wie man sich für Flüchtlinge engagieren kann

Leitfaden für ehrenamtliches Engagement, Pro Asyl, Mai 2015

Pro Asyl hat einen neuen Leitfaden für bürgerschaftliches Engagement veröffentlicht.

Themen: Wie können Ehrenamtliche und Kommunen zu einer gelungenen Aufnahme und Integration von Flüchtlingen beitragen? Wie kommen Flüchtlinge zu Ihrem Recht? Wie können sich Einzelne für dezentralen Wohnraum und für eine bessere Flüchtlingspolitik einsetzen? Wie gelingt die Begegnung auf Augenhöhe?

Auf 47 knappen Din-A6-Seiten sind viele praktische Tipps, Anregungen und nützliche Informationen zusammengestellt.

Weiterlesen …

Was tun, damit's nicht brennt?

Leitfaden zur Vermeidung von rassistisch aufgeladenen Konflikten im Umfeld von Sammelunterkünften für Flüchtlinge

Der Leitfaden enthält Handlungsempfehlungen für zivilgesellschaftliche Gruppen, um rassistischer Mobilisierung erfolgreich entgegenzuwirken sowie Vorschläge und Praxisbeispiele von Willkommensinitiativen für Flüchtlinge.

Ergänzt wird die Broschüre durch den sechs-seitigen Liporillo "Keine Bühne für Rassismus - Flüchtlinge willkommen heißen". Hierin finden Sie praktische Empfehlungen zur Durchführung öffentlicher Informationsveranstaltungen anlässlich der Einrichtung einer Flüchtlingsunterkunft sowie Vorschläge, wie eine rassistische Mobilisierung und Instrumentalisierung solcher Veranstaltungen verhindert werden kann.

Entstanden ist die Broschüre der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin in Kooperation mit der Evangelischen Akademie zu Berlin und der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche & Rechtsextremismus.

Sie kann auch unter www.mbr-berlin.de heruntergeladen oder über info@mbr-berlin.de kostenlos als gedruckte Version bestellt werden.

Aufenthaltsrechtliche Illegalität – Beratungshandbuch 2013

Herausgegeben vom Deutschen Caritasverband und dem Deutschen Roten Kreuz

Handbuch über die rechtliche Situation von Menschen in der aufenthaltsrechtlichen Illegalität und Handlungsvorschläge zu:

  • Schul- und Kita-Besuch
  • Gesundheitsversorgung, Schwangerschaft und Geburt
  • Wohnraumanmietung
  • Sozialleistungen
  • Arbeitsmarktzugang
  • Hilfreiche Adressen

Beratungshandbuch als PDF-Datei

Das Handbuch kann darüber hinaus auch kostenlos als Taschenbuch beim DRK-Generalsekretariat bestellt werden.