Aktuelles

Willkommen

Auf diesen Seiten finden Sie das Fortbildungsangebot des Flüchtlingsrats Baden-Württemberg und die aktuellen Fortbildungsveranstaltungen. Außerdem finden Sie umfangreiche Dokumente und Ratgeber für die Beratung und Begleitung von Flüchtlingen. Das Projekt "aktiv für Flüchtlinge" wird gefördert vom Land Baden-Württemberg, Ministerium für Integration.

24.03.2017, 19:00 - 21:00 Uhr

Infoabend in Ettlingen: "Das Integrationsgesetz - Inhalt und Anwendungspraxis"

K 26 - Der Begegnungsladen, Kronenstraße 26, 76275 Ettlingen

Am 6. August 2016 trat das „Integrationsgesetz“ in Kraft. Es hat wesentliche Auswirkungen auf die Geflüchteten. Wohnsitzauflage, Ausbildungsduldung, Leistungskürzungen, um nur einige Stichworte zu nennen. Die wesentlichen Elemente des Integrationsgesetzes und ihre konkreten praktischen Auswirkungen sollen im Rahmen des Infoabends vorgestellt werden.

ReferentInnen: Andrea Baisch-Herrmann, Flüchtlingsarbeit-Ehrenamtsbegleitung, Diakonisches Werk Landkreis Karlsruhe und Sebastian Röder, Flüchtlingsrat Baden-Württemberg.
Teilnahmebedingungen: Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Bürger sowie an Aktive in der Flüchtlingsarbeit.

05.04.2017, 18:00 - 21:00 Uhr

Infoabend "Asylrecht" für ehrenamtlich Engagierte in Schömberg

Begegnungsstätte Schillerstraße/Ecke Poststraße, 75328 Schömberg

Sicherer Herkunftsstaat...sicherer Drittstaat...Dublin-Staat? Begriffe, die in der Flüchtlingsarbeit und Öffentlichkeit leicht durcheinander geraten, obwohl sie doch völlig unterschiedliche Dinge meinen. Der Infoabend will ein wenig Licht in dieses Asylrechtsdickicht werfen und aktuelle Entwicklungen aufzeigen. Zudem sollen das Thema Abschiebung und mögliche Gründe für ihre Aussetzung behandelt werden. Ein Schwerpunkt wird dabei die sogenannte „Ausbildungsduldung“ sein.

Referent: Sebastian Röder (Flüchtlingsrat BW)
Veranstalter: Flüchtlingsrat Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Arbeitskreis Asyl, Menschen helfen Menschen e.V. Gefördert vom Land Baden-Württemberg.
Teilnahmebedingungen: Die Veranstaltung richtet sich primär an Ehrenamtliche aus dem Landkreis Calw. Falls Sie nicht aus dieser Gegend kommen, können Sie evtl. teilnehmen, falls es freie Plätze gibt.
Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über ak-asyl@mhm-schoemberg.de

 

19.04.2017, 18:30 - 20:30 Uhr

Infoabend zum Integrationsgesetz für Ehrenamtliche in Horb

Bürgerkulturhaus in Horb am Neckar, Marktplatz 4, 72160 Horb

Das am 6. August 2016 in Kraft getretene Integrationsgesetz hält ehrenamtliche FlüchtlingshelferInnen weiter auf Trab. In der Veranstaltung werden die wesentlichen Inhalte des Gesetzes vorgestellt. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den für die Praxis besonders relevanten Regelungen zur Wohnsitzauflage und Ausbildungsduldung. Im Anschluss besteht Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Referent: Sebastian Röder (Flüchtlingsrat BW)
Veranstalter: Flüchtlingsrat Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Caritasverband Schwarzwald-Gäu. Gefördert vom Land Baden-Württemberg.
Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt bei Frau Pecik (E-Mail: pecik.a@caritas-schwarzwald-gaeu.de, Tel. 07051/ 92 59-0)

neue Materialien

Materialien zu den Fortbildungen

Liebe Teilnehmer/innen der aktuellen Fortbildungen

Im Folgenden finden Sie verschiedene nützliche Dokumente für die Flüchtlingsarbeit, auf die bei der Fortbildung hingewiesen wurde (und ggf. die Präsentation der Fortbildung, an der Sie teilgenommen haben)

Weiterlesen …

"Wenn Helfen nicht mehr gut tut..."

Ein Wegweiser durch die Welt des Helfens

Freiwilliges Engagement tut einerseits gut, lässt einen aber auch manches Mal an Grenzen stoßen - in Umgang mit sich selbst, der Hilfe empfangenden Person oder auch der Organisation, für die man aktiv ist. Die Diakonien Hessen, Pfalz und Rheinland/Westfalen/Lippe haben eine Broschüre zusammengestellt, um für solche Situationen zu sensibilisieren und Ehrenamtliche beim Umgang mit schwierigen Situationen zu unterstützen. Die Arbeitshilfe bietet im ersten Teil eine Annäherung an das Thema Helfen: Was heißt es eigentlich zu helfen? Welche Faktoren prägen die Art zu helfen? Und wann tut Helfen nicht mehr gut? Im zweiten Teil bieten Praxis- und Arbeitshilfen methodische und theoretische Anregungen, damit Helfen (wieder) gut tut und Freude macht, und zwar allen, die daran beteiligt sind.

Weiterlesen …

Tipps aus dem Verbraucherschutz für Flüchtlinge

Die aktuellen Flyer der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg informieren über verschiedene Probleme, die im Alltag entstehen können und enthalten Tipps, wie damit umgegangenen werden kann. Zwei der Infoflyer, nämlich „Versicherungen einfach erklärt“ und „Verträge einfach erklärt“, sind in die Sprachen Französisch, Englisch, Arabisch, Persisch und Pashto übersetzt. Die Flyer sind erhältlich bei: Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V., Flüchtlingsprojekt – Frau Gabi Reinacher, Paulinenstraße 47, 70178 Stuttgart, E-Mail: fluechtlingshilfe@vz-bw.de

Leitfaden "Recht auf Bildung für Flüchtlinge"

Die neu aufgelegte Broschüre behandelt die rechtlichen Rahmenbedingungen des Zugangs zu Bildungsangeboten für Personen mit Aufenthaltsgestattung, Duldung und den unterschiedlichen Aufenthaltserlaubnissen.

Willkommen in Deutschland - Ein Wegbegleiter für unbegleitete Minderjährige

Mit welchen Behörden, Ämtern und Organisationen habe ich es zu tun? Was passiert alles in der ersten Zeit? Wer kümmert sich um mich? Und vor allem: Welche Rechte gibt es? Dies und vieles mehr erfahren junge Flüchtlinge in der vom Bundesfachverband Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge herausgegebenen Broschüre.

Arbeitshilfe "Der Zugang zur Berufsausbildung und zu den Leistungen der Ausbildungsförderung für junge Flüchtlinge und junge Neuzugewanderte"

Die Arbeitshilfe "Der Zugang zur Berufsausbildung und zu den Leistungen der Ausbildungsförderung für junge Flüchtlinge und junge Neuzugewanderte" wurde anlässlich der Änderungen durch das Integrationsgesetzes und das Rechtsvereinfachungsgesetz überarbeitet und kannauf der Homepage des Paritätischen abgerufen werden.